IMG 20211009 113531

Technikbericht 70.000

Km 70.000

WARTUNG

Reifenwechsel:

140/80 18 Mitas MC23 Rockrider

90/90 21 Mitas E13 Rally Star

Butylschläuche zur Gewichtsreduzierung

Öl:

1,5L Motoröl gewechselt

10W40 Motul 5100 Technosynthese 4T Semisynthetisches Motoröl API SM Jaso MA2

Motorölfilter gewechselt

Kraftstoffsystem:

Eine Tankfüllung mit 1/1 AvGas/Benzin Gemisch gefahren, um das gesamte Krafstoffsystem zu reinigen und den Verbrennungstrakt sauber zu brennen. AvGas = AviationGas also Flugzeugbenzin. Ein hübscher Nebeneffekt ist ein blau gebrannter Edelstahlkrümmer

Steuerkette:

Steuerkettenspanner manuell nachgezogen

Luftfilter:

K+N Luftfilter gereinigt, getrocknet, geschmiert und wieder eingebaut

Griffe:

Pro Grip Endurogriffe aufgezogen

Bremsen:

Sintermetall Bremsbeläge vorne erneuert

REPARATUR

Fahrwerk:

Lenkkopflager oben und unten inklusive Lagerschalen gewechselt und ordentlich eingefettet

Rechter Gabelsimmerring inklusive Staubkappe und Gabelöl bei Joshua gewechselt

Reifen:

Diverse Löcher in Namibia mit Reifenmilch, Flicken oder neuem Schlauch geflickt.

Heftigen Felgenschlag vorne mit dem Gasbrenner erhitzt und mit dem Vorschlaghammer gerichtet. Leichtes Nachziehen der Speichen um den Schlag herum.

OI004182Verkleidung:

Nummernschildhalterung durch die unzähligen Schlaglöcher und Bodenwellen gebrochen. Bruch wurde mit einer aufgeschnittenen Blechdose und zwei Kabelbindern geschient. Hält seit 14.000 Kilometern.

VERBESSERUNG

PC104693PC104697

Abgassystem:

Edelstahlkrümmer mit vergrößertem Durchmesser von faddybike-deutschland.de

FMF Q4 Slip-On Auspuff mit insgesamt 5 Kg Gewichtsersparnis.

Selbstgedrehter Zusatzschalldämpfer aus Edelstahl zur Reduzierung der Lautstärke und Erhöhung des Drehmoments.

Benzinzufuhr:

EJK Fuel Injection Controller, manuelles Einspritzsteuergerät zum Regulieren und Anpassen der Benzinzufuhr an verschiedene Anforderungen. Reduziert Ruckeln im unteren Drehzahlbereich und erhöht das Drehmoment.

Antrieb:

Kettenführung hinten nach mehrmaligem Brechen vollständig abmontiert.

 

 

Reifen:

Felgenhalter und extra dicke Schläuche mit Reifenmilch ausgebaut und Butyl Leichtbauschläuche mit überbreiten Reifen verbaut, um Anpressdruck an der Felge bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis zu erhöhen. Potenziell niedrigere Luftdrücke und mehr Haftung bei geringerer Hitzeentwicklung und erhöhter Laufleistung möglich. Ergebnis bleibt abzuwarten.

Sonstiges:

Diverse Lederhalterungen und Taschen wurden in Namibia aus Oryx Leder handgenäht und am Motorrad schwerpunktgünstig befestigt. Wasserflaschenhalterung unter der Werkzeugbox, Zeltstangen am hinteren Rahmendreieck etc.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Session-Cookies auf unserer Website. Mit der Zustimmung erlauben Sie Technologien von Drittanbietern, die essenziell sind für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Diese Funktionen Drittanbieter nutzen wir: Youtube, OpenStreetMap und reCAPTCHA